Hermes Arceau Casaque-Uhr

Als Henri d’Origny 1978 die Arceau-Uhr entwarf, interpretierte er die ästhetischen Designelemente der runden Uhr neu. Er hofft, die runde Uhr aus dem traditionellen klassischen Rahmen zu lösen, also kombiniert er das runde Gehäuse mit den asymmetrischen Ösen, und das Design der Ösen ist von der stabilen Form inspiriert.

   Heute, 40 Jahre später, ist diese Legende immer noch ein schönes Kapitel. Das Gehäuse des Arceau Casaque verwandelt sich in ein Karussell, während auf dem Zifferblatt eine geschwungene Spur von Hufeisen zu sehen ist, die auf den Sand treten. Auf diesem Hintergrund ist das Muster ‚Cavale‘ gezeichnet. Die Produktionstechnologie des Zifferblatts kombiniert den internen Füllprozess, die Lackoberfläche und die Drucktechnik. Die Einkerbung wird zuerst auf der Oberfläche des Zifferblatts ausgeführt, und dann wird die Farbe in den Tiefdruck eingefüllt. Das im Tampondruckverfahren hergestellte gleichfarbige, matte Fischgrätenmuster rundet diese farbenfrohe Gesamtkomposition ab.

   Diese farbenfrohen Designs erinnern an das Schachspiel der Kindheit (ein französisches Kinderspiel). Gelb, Rot, Grün, Blau, wer kann in diesem Zeitrennen die Ziellinie erreichen?

Fall
Designer: Henri d’Origny (1978)
316L Edelstahlgehäuse
Durchmesser: 36 mm, Innenseite der Nase 18 mm
Größe: Mittelteil
Entspiegeltes Saphirglas
Wasserdicht bis 30 Meter
Wählen Sie
Rhodinierter Sockel, rotes, gelbes, grünes oder blaues Zifferblatt,
‚Cavale‘ Muster
Tampondruck mit dem gleichen matten Fischgrätenmuster
Bewegung
Swiss made Quarzwerk
Funktion
Stunden- und Minutenanzeige
Lederband
Helles elektrisches Blau, blendend grünes, orangerotes oder zitronengelbes Kalbsleder
Dornschließe aus Edelstahl 316L, 16 mm
Weitere Informationen zum Genfer Haute Horlogerie Salon 2018 finden Sie im Thema der Live-Übertragung: